Textfunktionen:

Diese Seite Druckendrucken | Schrift: A A A


Vergrößern Sie die Schrift und steuern Sie direkt die Druckfunktion Ihres Browsers an.

Neue Nachrichten per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail ein um neue Nachrichten zu erhalten.

logo MGEPA
Logo BaS
LaS NRW > Termine LaS NRW

Termine LaS NRW

2. Fachtag Demenzberatung – zwischen Lotsenfunktion und psychosozialer Begleitung in Warendorf

Wir möchten Sie recht herzlich zu unserem 2. Fachtag Demenzberatung – zwischen Lotsenfunktion und psychosozialer Begleitung am 7. September 2015 in das Kreishaus in Warendorf einladen.
Der Fachtag „Demenzberatung – zwischen Lotsenfunktion und psychosozialer Begleitung“ im Januar 2015 hat uns gezeigt, wie groß das Interesse an weiterführenden fachspezifischen Informationen im Themenfeld „Demenzberatung“ ist. Wir bieten deshalb eine weitere Veranstaltung für Beraterinnen und Berater im Bereich Demenz an. Mit ausgesuchten Vorträgen, praxisorientierten Workshops und Diskussionen möchten wir dazu beitragen, wichtige Impulse für den Praxisalltag zu vermitteln.
Nach den Vorträgen am Vormittag, die die individuellen Belastungen und Benefits von pflegenden und betreuenden Angehörigen sowie die familiären Dynamiken und deren Bedeutung für ein Beratungssetting darstellen, finden am Nachmittag die Workshops statt. Sie greifen die Themenwünsche auf, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Auswertung des 1. Fachtages geäußert wurden.
Die Veranstaltung wendet sich an Kolleginnen und Kollegen, die im Themenfeld Demenz professionell oder ehrenamtlich beraten.

Hier gelangen Sie zum Flyer

Die ZWAR Analyse – Einladung zur Ergebnispräsentation

Am 8. September 2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr ist es soweit! Prof. Dr. Meyer-Wolters vom Centrum für Alternsstudien – CEfAS der Universität zu Köln und die ZWAR Zentralstelle NRW stellen die Ergebnisse der ZWAR Analyse in der Universität zu Köln vor. Hierzu möchten wir Sie und alle Interessierte aus Ihrem Wirkungskreis recht herzlich einladen.

Die ZWAR Analyse ist eine wissenschaftliche Untersuchung zur Wirkung von ZWAR Netzwerken. Sie liefert die aktuellsten Fakten, Zahlen und Statements zum ZWAR Netzwerk NRW. An der Untersuchung, die seit Herbst 2014 mithilfe von Fragebögen und Interviews durchgeführt wird, haben landesweit mehr als die Hälfte aller 170 ZWAR Netzwerke teilgenommen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung, dem Veranstaltungsort und zur Anmeldung

Hier gelangen Sie zum Ablaufplan der Veranstaltung

Neuer Termin für die Jahresfachtagung der LaS NRW

Nachdem wir die Jahresfachtagung der LaS NRW aufgrund des Bahnstreiks am 5. Mai 2015 kurzfristig verlegen mussten, freuen wir uns Ihnen heute den neuen Termin mitteilen zu können.

Die diesjährige Jahresfachtagung mit dem Titel “Seniorenbüros – Mitgestalter der Gesellschaft“ findet am 29.09.2015 im LWL Industriemuseum TextilWerk Bocholt statt.

Unser besonderer Dank gilt dem Seniorenbüro Bocholt, in Person von Jutta Ehlting, die sich seit der Gründung der LaS NRW in der Lenkungsgruppe engagiert, und auch am neuen Termin Gastgeber der Jahresfachtagung 2015 sein wird.

In diesem Jahr feiert die Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros NRW ihr fünfjähriges Bestehen. Dieses Jubiläum werden wir zum Anlass nehmen, um den Blick in die Zukunft zu richten. Die Jahresfachtagung hat den Austausch und das Lernen voneinander unter den Seniorenbüros zum Ziel.

Ein wichtiger Programmpunkt wird der „Markplatz in eigener Sache – Unser Seniorenbüro ist Mitgestalter der Gesellschaft“ sein. Hier werden Ihnen Seniorenbüros zukunftsgerichtete Projekte und Ideen vorstellen.

Auch der Nachmittag steht mit dem „Barcamp“ ganz im Zeichen des zukunftsgerichteten und offenen Charakters der Jahresfachtagung – denn hier bestimmen Sie die Themen, die in Gruppen bearbeitet werden.

Zu Beginn der Tagungen werden Sie einen Einblick in den Prozess der kommunalen Altenberichterstattung erhalten. Im Anschluss daran stellen die niederländischen Kollegen uns ihre Arbeit vor.

Wenn Sie sich bereits für den ersten Termin am 5.05. angemeldet haben, möchten wir Sie dennoch auch für den 29.09. um eine Rückmeldung bitten. Bereits geleistete Teilnahmegebühren werden wir entweder verrechnen oder bei Nicht-Teilnahme am 29.09. Ihnen rückerstatten.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier gelangen Sie zum Programm und zum Anmeldeformular

Hier gelangen Sie zur Beschreibung des Barcamps

4. Herbstakademie am 20. und 21. Oktober 2015 in Münster

„Zuhause im Quartier: gestern – heute – morgen“: so lautet der Titel der diesjährigen Herbstakademie. Im Mittelpunkt stehen die beiden Themenstränge Nachbarschaft und Heimat. Zum einen werden die Möglichkeiten und Methoden zur Gestaltung von Nachbarschaften vorgestellt und diskutiert und zum anderen die vielfältigen Bedeutungen von Heimat in den Blick genommen, vor allem vor dem Hintergrund des sich zuhause Fühlens in einer schnelllebigen Zeit und globalisierten Welt.
Zwei Tage lang gibt es dazu ein vielfältiges und fachlich umfangreiches Programm angereichert mit kulturellen Überraschungen. Ohne die Mitwirkung der vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden in den Organisationen, Kommunen und Projekten wäre eine solche jährlich stattfindende Veranstaltung nicht möglich! Die Herbstakademie hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem Veranstaltungsformat der besonderen Art entwickelt, das Raum für wegweisende Impulse und Zukunftsthemen für die gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit und Engagementfelder älterer Menschen in Nordrhein-Westfalen bietet. Hier kommen Ehren- und Hauptamtliche zusammen, um konkrete und praxisnahe Anregungen für die eigene Arbeit mitzunehmen, voneinander zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam über zukünftige Entwicklungen nachzudenken.

Hier erhalten Sie weitere Informationen rund um die Herbstakademie und die Möglichkeit zur Anmeldung

Engagement braucht Leadership – Fachtag am 23. September 2015

Eine steigende Anzahl von Vereinen klagt über Schwierigkeiten bei der (Nach)Besetzung von Vorstandsposten. Dies liegt unter anderem an Befürchtungen, Sorgen und Vorbehalten bei potentiellen Vorständen, sich dauerhaft zu binden oder zu viel Verantwortung übernehmen zu müssen. Hinzu kommen veränderte Lebensbedingungen und berufliche Anforderungen, die teilweise nur schwer mit einem regelmäßigen Engagement in einem Verein in Einklang zu bringen sind.
Vor diesem Hintergrund taucht regelmäßig die Frage nach der Legitimation von Vereinen auf: „Können eine Vielzahl der Aufgaben und Dienstleistungen von Vereinen nicht viel besser und effektiver durch Stiftungen, gGmbH´s oder von privatwirtschaftlichen Unternehmen erbracht werden?“
Auf unserem Fachtag „Vorstand gesucht?! – Ist der Verein der zentrale Faktor der Zivilgesellschaft?“, der am 23. September 2015 in Dortmund stattfindet, haben Sie die Gelegenheit, sich im Rahmen von Vorträgen und Workshops kritisch mit dieser Frage auseinander zu setzen und sich darüber hinaus ein direktes Bild von der Unterstützungsarbeit von Vorständen vor Ort zu machen.
Gleichzeitig möchten wir mit Ihnen in eine gemeinsame Diskussion einsteigen zu der Frage, wie das Thema „Unterstützung von Vorständen“ auf kommunaler Ebene gut verankert werden kann und wie die relevanten Akteure gut zusammenarbeiten können.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Tagung und haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich direkt anzumelden.

5 Jahre LaS NRW – Jahresfachtagung „Seniorenbüros – Mitgestalter der Gesellschaft“

!!! Verschoben !!!

In diesem Jahr feiert die Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros NRW ihr fünfjähriges Bestehen.

Dieses Jubiläum werden wir zum Anlass nehmen, um auf der diesjährigen Jahresfachtagung “Seniorenbüros – Mitgestalter der Gesellschaft“ am 05.05.2015 im LWL Industriemuseum -TextilWerk Bocholt, den Blick in die Zukunft zu richten.

Wir freuen uns besonders, dass in diesem Jahr das Seniorenbüro Bocholt, in Person von Jutta Ehlting, die sich seit der Gründung der LaS NRW in der Lenkungsgruppe engagiert, Gastgeber der Jahresfachtagung 2015 ist.

Die Seniorenbüros sind zentraler Bestandteil vieler Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung von Ideen und Strategien für ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben im Alter. Dies geschieht auf vielfältige Weisen.

Bei der Jahresfachtagung der LaS NRW wird es darum gehen, dass die Seniorenbüros sich untereinander austauschen, voneinander lernen und Neues entdecken.

Ein wichtiger Programmpunkt wird der „Markplatz in eigener Sache – Unser Seniorenbüro ist Mitgestalter der Gesellschaft“ sein. Hier werden Ihnen Seniorenbüros zukunftsgerichtete Projekte und Ideen vorstellen.

Auch der Nachmittag steht mit dem „Barcamp“ ganz im Zeichen des zukunftsgerichteten und offenen Charakters der Jahresfachtagung – denn hier bestimmen Sie die Themen, die in Gruppen bearbeitet werden.

Zu Beginn der Tagungen werden Sie einen Einblick in den Prozess der kommunalen Altenberichterstattung erhalten. Im Anschluss daran stellen die niederländischen Kollegen uns ihre Arbeit vor.

Weiterführende Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung:

Fachtag Demenz-Beratung: zwischen Lotsenfunktion und psychosozialer Begleitung

Bildschirmfoto 2014-12-10 um 15.32.17Wir möchten Sie recht herzlich zum Fachtag Demenz-Beratung: zwischen Lotsenfunktion und psychosozialer Begleitung am 29.01.2015 in das Ahlener Rathaus einladen.

Die Beratungslandschaft im Bereich Demenz hat sich in den letzten Jahren quantitativ und qualitativ deutlich weiterentwickelt. Auch wenn es derzeit noch kein flächendeckendes und gleichwertiges Angebot an fachspezifischen Beratungsmöglichkeiten gibt, so existieren doch vielerorts niedrigschwellige Anlaufstellen, die Angehörigen und Betroffenen erste weiterführende Informationen vermitteln.

Das gegenwärtige Spektrum umfasst alle Facetten – von der Informationsebene bis hin zur Vermittlung eines umfassenden, spezifischen Wissens und einer psychosozialen Begleitung. So unterschiedlich die Beratungsstellen fachlich sind: sie sind alle ein unverzichtbarer Bau- stein in der Unterstützung der häuslichen Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. Dabei steht der Angehörige mit seinen Problemen und Bedürfnissen im Mittelpunkt der professionellen und ehrenamtlichen Bemühungen.

Nach den Vorträgen am Vormittag, die praxisorientiert die persönlichen und fachlichen sowie strukturellen Voraussetzungen einer gelingen- den Beratung darstellen, finden am Nachmittag verschiedene Workshops statt. Sie greifen die Themenschwerpunkte, die uns in den vergange- nen Jahren von den Beratungsstellen als Fort- bildungswünsche mitgeteilt wurden, auf.Die Veranstaltung wendet sich an Kolleginnen und Kollegen, die im Themenfeld Demenz beraten und weitere Informationen und Impulse für ihre Tätigkeit suchen.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme.

Hier gelangen Sie zum Flyer.

 

Fachtag der hauptamtlich geführten Seniorenbüros am 25.11.2014 in Gelsenkirchen – “Älter, Bunter und Ärmer?”

NetworkingDie LaS NRW lädt Sie recht herzlich zu dem diesjährigen Fachtag der hauptamtlich geführten Seniorenbüros  NRW am 25.11.2014 in Gelsenkirchen ein.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen eines der wichtigsten Themen, die Altersarmut, erörtern. Hierzu konnten wir den renomierten Experten, Prof. Dr. Gerhard Bäcker gewinnen.

Die zunehemde Altersarmut zeigt sich auf kommunaler Ebene vor allem in spürbar wachsenden Fallzahlen und setzt die kommunale Sozialpolitik unter Handlungsdruck. Das Alter als Lebensphase und die Armut als Lebenslage können subjektiv höchst unterschieldich und zum Teil unabhängig von der objektiven Situation empfunden werden.

Veränderungen in den Erwerbsbiographien und die dadurch reslutierende Verminderung der Rentenniveaus haben zur Folge, dass immer mehr Menschen von Armut im Alter betroffen sind.
Es muss z.B. die Frage gestellt werden, wie die aktuellen Rentenniveaus zumindest gehalten werden können, um die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen sowie ihre selbständige Lebensführung zu gewährleisten.

Herr Prof Dr. Bäcker wird daher aktuelle Ergebnisse der Armutsforschung und zukünftige Entwicklungen im Hinblick auf die Auswirkungen des demographischen Wandels gemeinsam mit Ihnen besprechen und Zusammenhänge, Trends sowie Erscheinungsformen der Armut im Alter mit Ihnen diskutieren.

Wir freuen uns Sie bei der Verasntaltung begrüßene zu können, um mit Ihnen über dieses wichtige Thema zu sprechen!

Einladung und weiterführende Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie hier!

Einladung zu der Regionalkonferenz “Gemeinsam älter werden – Vielfalt im Alter”

Von links: Julius Völkel (LaS NRW), Daniela Noack u. Mehmet Tanli (beide Integrationsteam der Stadt Ahlen)

Von links: Julius Völkel (LaS NRW), Daniela Noack u. Mehmet Tanli (beide Integrationsteam der Stadt Ahlen)

Gemeinsam mit dem Integrationsteam der Stadt Ahlen veranstaltet die LaS NRW die erste von zwei Regionalkonferenzen am 15.10.2014 von 9:00 bis 13:00 Uhr im Rathaus der Stadt Ahlen.

Anlässlich des Tages der Integration in Ahlen, werden wir uns den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte widmen. Wir werden hierzu unterschiedliche Versorgungssettings in den Blick nehmen und nach einem Einführungsvortrag von Frau Dr. Gerling von der Forschungsgesellschaft Gerontologie e.V. in drei Workshops praxisnahe Erfahrungen in den Bereich der offenen Seniorenarbeit sowie der ambulanten und stationären Versorung älterer Menschen mit einer Zuwanderungsgeschichte geben.

Im Anschluß daran werden besondere Bemühungen mit der Verleihung des Integrationspreises der Stadt Ahlen geehrt.

Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Sie können sich bis zum 05.10.2014 unter Angabe des Workshops telefonisch oder auch per Mail im Landesbüro der LaS NRW anmelden.

Wir uns freuen Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu können!

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungsablauf.

Frist verlängert: Ausschreibung zu einer Regionalkonferenz bei Ihnen vor Ort

NetworkingUnter dem Titel „Vielfalt in den Seniorenbüros NRW – Unter die Lupe genommen: Armut, Migration, Behinderung und vielfältige Lebensweisen als Themen der Seniorenbüros im Quartier“ veranstaltet die LaS NRW gemeinsam mit Ihnen eine von zwei Regionalkonferenzen.

Das bedeutet: Die LaS NRW organisiert mit Ihnen eine Regionalkonferenz bei Ihnen vor Ort. Sie wählen den Themenschwerpunkt (Armut, Migration, Behinderung oder vielfältige Lebensweisen) und die LaS NRW begleitet und unterstützt Sie bei der inhaltlichen Gestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, der Vermittlung von Expertinnen und Experten zu dem von Ihnen gewählten Schwerpunkt und in weiteren Punkten des Organisationsprozesses

Sie können sich bis zum 20.Juli an der Ausschreibung beteiligen.  Schicken Sie hierzu das u.a. Formular an info@las-nrw.de oder per Fax an das Landesbüro der LaS NRW. Detaillierte Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 


 

Weiterführende Informationen: